Kostenloses E-Book: City Guide Berlin (PDF)

Kostenloses E-Book: City Guide Berlin (PDF)

Geprägt durch eine bewegende Geschichte und die rasanten Veränderungen seit dem Mauerfall übt die deutsche Hauptstadt heute eine ganz besondere Faszination aus. In kaum einer anderen europäischen Metropole hat sich in den letzten Jahren so viel verändert. Bekannte Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor, der Reichstag oder die East Side Gallery erzählen heute noch die Geschichte der Stadt.
In der Gegenwart präsentiert sich Berlin als junge, dynamische und weltoffene Metropole mitten im Herzen Europas, die neue Trends in Architektur, Kunst und Mode setzt. Entdecken Sie die Vielfalt – viel Vergnügen in Berlin!

Inhalt:

Die Stadt

Sehen & Erleben

Berlin Welcomecard

Veranstaltungen

Essen, Cafes, Bars & Nachtleben

Shopping

Übernachten

Top 10

Nützliche Informationen, Karten

Kostenloses E-Book “Berlin Guide”, PDF-Version, 47 Seiten, 4,65 MB (4.878.336 Bytes), deutsche Version, Download ohne Registrierung, Herausgeber ist ArrivalGuides AB.

Kostenloser Download: City Guide Berlin (PDF)

Den Reiseführer gibt es hier auch in anderen Sprachen.

Posted in Allgemein, Internet, Kostenloses E-Book | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Kostenloses E-Book: Wegweiser für ein glutenfreies Leben (PDF)

Kostenloses E-Book: Wegweiser für ein glutenfreies Leben (PDF)

Wie steigt man am besten ins Thema glutenfrei ein? Ganz einfach mit dem neuen „Gluten-free Guide“, der ab sofort kostenlos unter schaer.com als Download in pdf- und mobi-Format zur Verfügung steht. Das Buch hat Tennisspielerin Sabine Lisicki, die selbst von einer Gluten Sensitivity betroffen ist, zusammen mit Dr. Schär, dem Marktführer für glutenfreie Lebensmittel in Europa, entwickelt. Es soll als umfassende Informationsquelle rund ums Thema glutenfreie Ernährung dienen. Dabei berichtet die Tennisspielerin und weitere Betroffene von ihrem glutenfreien Leben und wie sie damit umgehen. Praktische Tipps für den Alltag werden durch wichtige Hintergrundinformationen abgerundet. Ansprechend und übersichtlich dargestellt, werden dabei auch die wichtigsten Fakten rund ums Thema Gluten-Unverträglichkeit präsentiert. Sabine Lisicki erklärt, wie die Umstellung auf ein glutenfreies Leben leichter fällt und hat zum Beispiel auch extra einen Speiseplan für die erste glutenfreie Woche zusammengestellt.

Inhalt:

– Gluten Talk

Sabine Lisicki berichtet

Sabine im Interview

Lebenslauf Sabine

Diagnoseweg Sabine

Diagnose durch Zufall

Trudels Weg zur Diagnose

Katies Weg nach der Diagnose

– Gluten ABC

Gluten-Unverträglichkeit hat viele Dimensionen

Wo versteckt sich Gluten überall?

Was darf man essen?

Fakten zum Thema Gluten

Was ist eine GU?

Die 10 häufigsten Anzeichen

Von der Steinzeit bis heute

Stand der Lebensmittelforschung

– Glutenfrei Leben

Meine erste glutenfreie Woche

Gluten-Alternativen

Glutenfrei kochen und backen

Rezept: Kastenweißbrot

Glutenfrei einkaufen

Glutenfrei um die Welt

Wichtige glutenfreie Links mit weiterführenden Infos

Kostenloses E-Book “Gluten-free GUIDE”, PDF-Verion/mobi-Version, 29 Seiten, 3,88 MB (4.071.424 Bytes), Herausgeber ist Dr. Schär AG, Burgstall. Download ohne Registrierung.

Kostenloses E-Book: Wegweiser für ein glutenfreies Leben (PDF)

Posted in Allgemein, Gesundheit, Kostenloses E-Book | Tagged , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Kostenloser Download: Nofallpass/Rettungskarte (Emergency Passport)

Kostenloser Download: Nofallpass/Rettungskarte (Emergency Passport)

Im Notfall zählt jede Minute. Deshalb ist es sinnvoll, stets einen Notfallpass/eine Rettungskarte mitzuführen. Rettungskräfte oder Ärzte haben im Ernstfall einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Gesundheitsdaten und Personen, die zu kontaktieren sind.

Auf dem Notfallpass sind folgende Daten einzutragen:

– Persönliche Daten

– Organspender

– Allgemeine Unverträglichkeiten

– Chronische Krankheiten

– Spezielles/Wichtiges

– Regelmäßige Medikamente

– Hausarzt

– Im Notfall zu benachrichtigen

Kostenloser Dowload “Notfallpass”, PDF-Version, 1 Seite zum Ausfüllen, 68,0 KB (69.632 Bytes), Herausgeber ist rettungskarten.eu, Download ohne Registrierung.

Kostenloser Download: Nofallpass/Rettungskarte (Emergency Passport)

Posted in Allgemein, Gesellschaft, Gesundheit | Tagged , , , , , , , , , | Leave a comment

Kotenloses E-Book: Bewerbungshandbuch 2014 – Potential nutzen (PDF)

Kotenloses E-Book: Bewerbungshandbuch 2014 (PDF)

Angehende Ingenieure, die Tipps und Empfehlungen für den Jobeinstieg suchen, werden im VDI-Bewerbungshandbuch fündig.In der Ausgabe kommen unter anderem Experten unterschiedlicher Unternehmen zu Wort und geben sinnvolle Empfehlungen zu den neuesten Trends in Sachen Berufsorientierung, Bewerbung und persönlicher Karriereentwicklung. Im redaktionellen Teil widmet sich das Handbuch den Themen Berufsorientierung, Bewerbung und Karriere. Absolventinnen und Absolventen der Ingenieurwissenschaften erhalten hilfreiche Antworten auf wichtige Fragen.

INHALTSVERZEICHNIS – DAS VDI-BEWERBUNGSHANDBUCH 2014

Grußwort von Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer, Präsident des VDI

Vorwort von Hagen Bröhl, Vorsitzender der Studenten und Jungingenieure

KAP. 1 BERUFSORIENTIERUNG

Von der Kursbestimmung bis zur Zielerreichung

Direkteinstieg oder Traineeprogramm?

Interkulturelle Kompetenz kann man lernen

Lokal und doch global – Networking mit dem VDI

– Netzwerk Studenten und Jungingenieure

– EYE European Young Engineers

– Young Engineers Future Leaders Task Group

– FEANI European Federation of National Engineering Association

Beruflich orientieren und durchstarten – mit VDI ELEVATE

KAP. 2 BEWERBUNG

Kontakte knüpfen auf Messen und Events

Präsentieren Sie sich im World Wide Web

Lebenslauf, Anschreiben oder Foto – darauf achten Personaler

Das Anschreiben – überzeugen Sie mit Form und Inhalt

Steigende Ingenieureinkommen

Wissenswertes zum Vorstellungsgespräch

engineerING Card: Die Eintrittskarte für die Karriere. Europaweit

KAP. 3 KARRIERE

Gehen Sie in Führung! So aktivieren Sie Ihre Karriere

Einblicke in den Berufsalltag: von Kalkulation bis Kostencontrolling

Praxissemester im Ausland – eine wertvolle Erfahrung

Der Weg ist frei! Vielfältige Karriereperspektiven für Ingenieure

Wie mache ich Karriere? Ein- und Aufstieg in Forschung und Entwicklung

KAP. 4 KARRIEREPORTRÄTS

Danny Bark, Projektingenieur bei der Ed. Züblin AG

Michael Konhäuser, Assistent des Vorstands bei der TÜV SÜD AG

Laura Kronen, Senior Associate bei der Booz & Company GmbH

Jaouad Ouacha, Prüfingenieur bei der avitea GmbH

Florian Sieber, Ingenieur Leittechnik bei der Stadtwerke München GmbH

Andreas Weinreis, Projektleiter bei der HPI Himmen Ingenieurgesellschaft GmbH & Co. KG

Christian Großmann, André Kortmann, Burkhard Maaß, Gründer der Ingpuls GmbH

Kostenloses E-Book “Bewerbungshandbuch 2014-Nutzen Sie Ihr Potential”, PDF-Version, 215 Seiten, 7,36 MB (7.720.960 Bytes), Herausgeber ist der VDI e.V. -Beruf und Gesellschaft- , Düsseldorf. Download ohne Registrierung.

Kotenloses E-Book: Bewerbungshandbuch 2014 (PDF)

Posted in Allgemein, Kostenloses E-Book | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Kostenloser Download: Patientenverfügung mit Mustertexten (PDF)

Kostenloser Download: Patientenverfügung mit Mustertexten (PDF)

Patientenverfügung: Wie bestimme ich, was medizinisch unternommen werden soll, wenn ich entscheidungsunfähig bin?

Inhalt:

Inhaltsverzeichnis

Die Patientenverfügung

Was ist eine Patientenverfügung?

Brauche ich unbedingt eine Patientenverfügung, was sollte ich bedenken?

Welche Form muss meine Patientenverfügung haben?

Wie bekommt die behandelnde Ärztin oder der Arzt meine Patientenverfügung?

Muss meine Patientenverfügung beachtet werden?

Warum sollte ich meiner Patientenverfügung auch eine Beschreibung meiner
persönlichen Wertvorstellungen beifügen?

Wie kann ich noch vorsorgen, wenn ich nicht mehr selbst entscheiden kann?

Wo kann ich mich näher informieren?

Wie formuliere ich eine schriftliche Patientenverfügung?

Handreichungen für eine schriftliche Patientenverfügung

Empfohlener Aufbau einer schriftlichen Patientenverfügung

Die Textbausteine für eine schriftliche Patientenverfügung

Eingangsformel

Exemplarische Situationen, für die die Verfügung gelten soll

Festlegungen zu Einleitung, Umfang oder Beendigung bestimmter ärztlicher
Maßnahmen, zum Beispiel:

Lebenserhaltende Maßnahmen

Schmerz- und Symptombehandlung

Künstliche Ernährung und Flüssigkeitszufuhr

Wiederbelebung

Künstliche Beatmung

Dialyse

Antibiotika

Blut/Blutbestandteile

Ort der Behandlung, Beistand

Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht

Aussagen zur Verbindlichkeit, zur Auslegung und Durchsetzung und zum
Widerruf der Patientenverfügung

Hinweise auf weitere Vorsorgeverfügungen

Hinweis auf beigefügte Erläuterungen zur Patientenverfügung

Organspende

Schlussformel

Schlussbemerkungen

Information/Beratung

Ärztliche Aufklärung/Bestätigung der Einwilligungsfähigkeit

Aktualisierung

Die Beispiele

Beispiel 1

Beispiel 2

Die Fußnoten

Impressum

Kostenloser Download E-Book “Patientenverfügung. Leiden – Krankheit – Sterben”, PDF-Version, 44 Seiten, 924 KB (946.176 Bytes), Herausgeber der Broschüre ist das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Download ohne Registrierung.

Kostenloser Download: Patientenverfügung mit Mustertexten (PDF)

Posted in Allgemein, Gesellschaft, Kostenloses E-Book | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment