Kotenloses E-Book: Bewerbungshandbuch 2014 – Potential nutzen (PDF)

Kotenloses E-Book: Bewerbungshandbuch 2014 (PDF)

Angehende Ingenieure, die Tipps und Empfehlungen für den Jobeinstieg suchen, werden im VDI-Bewerbungshandbuch fündig.In der Ausgabe kommen unter anderem Experten unterschiedlicher Unternehmen zu Wort und geben sinnvolle Empfehlungen zu den neuesten Trends in Sachen Berufsorientierung, Bewerbung und persönlicher Karriereentwicklung. Im redaktionellen Teil widmet sich das Handbuch den Themen Berufsorientierung, Bewerbung und Karriere. Absolventinnen und Absolventen der Ingenieurwissenschaften erhalten hilfreiche Antworten auf wichtige Fragen.

INHALTSVERZEICHNIS – DAS VDI-BEWERBUNGSHANDBUCH 2014

Grußwort von Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer, Präsident des VDI

Vorwort von Hagen Bröhl, Vorsitzender der Studenten und Jungingenieure

KAP. 1 BERUFSORIENTIERUNG

Von der Kursbestimmung bis zur Zielerreichung

Direkteinstieg oder Traineeprogramm?

Interkulturelle Kompetenz kann man lernen

Lokal und doch global – Networking mit dem VDI

- Netzwerk Studenten und Jungingenieure

- EYE European Young Engineers

- Young Engineers Future Leaders Task Group

- FEANI European Federation of National Engineering Association

Beruflich orientieren und durchstarten – mit VDI ELEVATE

KAP. 2 BEWERBUNG

Kontakte knüpfen auf Messen und Events

Präsentieren Sie sich im World Wide Web

Lebenslauf, Anschreiben oder Foto – darauf achten Personaler

Das Anschreiben – überzeugen Sie mit Form und Inhalt

Steigende Ingenieureinkommen

Wissenswertes zum Vorstellungsgespräch

engineerING Card: Die Eintrittskarte für die Karriere. Europaweit

KAP. 3 KARRIERE

Gehen Sie in Führung! So aktivieren Sie Ihre Karriere

Einblicke in den Berufsalltag: von Kalkulation bis Kostencontrolling

Praxissemester im Ausland – eine wertvolle Erfahrung

Der Weg ist frei! Vielfältige Karriereperspektiven für Ingenieure

Wie mache ich Karriere? Ein- und Aufstieg in Forschung und Entwicklung

KAP. 4 KARRIEREPORTRÄTS

Danny Bark, Projektingenieur bei der Ed. Züblin AG

Michael Konhäuser, Assistent des Vorstands bei der TÜV SÜD AG

Laura Kronen, Senior Associate bei der Booz & Company GmbH

Jaouad Ouacha, Prüfingenieur bei der avitea GmbH

Florian Sieber, Ingenieur Leittechnik bei der Stadtwerke München GmbH

Andreas Weinreis, Projektleiter bei der HPI Himmen Ingenieurgesellschaft GmbH & Co. KG

Christian Großmann, André Kortmann, Burkhard Maaß, Gründer der Ingpuls GmbH

Kostenloses E-Book “Bewerbungshandbuch 2014-Nutzen Sie Ihr Potential”, PDF-Version, 215 Seiten, 7,36 MB (7.720.960 Bytes), Herausgeber ist der VDI e.V. -Beruf und Gesellschaft- , Düsseldorf. Download ohne Registrierung.

Kotenloses E-Book: Bewerbungshandbuch 2014 (PDF)

Posted in Allgemein, Kostenloses E-Book | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Kostenloser Download: Patientenverfügung mit Mustertexten (PDF)

Kostenloser Download: Patientenverfügung mit Mustertexten (PDF)

Patientenverfügung: Wie bestimme ich, was medizinisch unternommen werden soll, wenn ich entscheidungsunfähig bin?

Inhalt:

Inhaltsverzeichnis

Die Patientenverfügung

Was ist eine Patientenverfügung?

Brauche ich unbedingt eine Patientenverfügung, was sollte ich bedenken?

Welche Form muss meine Patientenverfügung haben?

Wie bekommt die behandelnde Ärztin oder der Arzt meine Patientenverfügung?

Muss meine Patientenverfügung beachtet werden?

Warum sollte ich meiner Patientenverfügung auch eine Beschreibung meiner
persönlichen Wertvorstellungen beifügen?

Wie kann ich noch vorsorgen, wenn ich nicht mehr selbst entscheiden kann?

Wo kann ich mich näher informieren?

Wie formuliere ich eine schriftliche Patientenverfügung?

Handreichungen für eine schriftliche Patientenverfügung

Empfohlener Aufbau einer schriftlichen Patientenverfügung

Die Textbausteine für eine schriftliche Patientenverfügung

Eingangsformel

Exemplarische Situationen, für die die Verfügung gelten soll

Festlegungen zu Einleitung, Umfang oder Beendigung bestimmter ärztlicher
Maßnahmen, zum Beispiel:

Lebenserhaltende Maßnahmen

Schmerz- und Symptombehandlung

Künstliche Ernährung und Flüssigkeitszufuhr

Wiederbelebung

Künstliche Beatmung

Dialyse

Antibiotika

Blut/Blutbestandteile

Ort der Behandlung, Beistand

Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht

Aussagen zur Verbindlichkeit, zur Auslegung und Durchsetzung und zum
Widerruf der Patientenverfügung

Hinweise auf weitere Vorsorgeverfügungen

Hinweis auf beigefügte Erläuterungen zur Patientenverfügung

Organspende

Schlussformel

Schlussbemerkungen

Information/Beratung

Ärztliche Aufklärung/Bestätigung der Einwilligungsfähigkeit

Aktualisierung

Die Beispiele

Beispiel 1

Beispiel 2

Die Fußnoten

Impressum

Kostenloser Download E-Book “Patientenverfügung. Leiden – Krankheit – Sterben”, PDF-Version, 44 Seiten, 924 KB (946.176 Bytes), Herausgeber der Broschüre ist das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Download ohne Registrierung.

Kostenloser Download: Patientenverfügung mit Mustertexten (PDF)

Posted in Allgemein, Gesellschaft, Kostenloses E-Book | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Kostenloses E-Book: Grillguide 2014 mit vielen Rezepten (PDF)

Kostenloses E-Book: Grillguide 2014 mit vielen Rezepten (PDF)

Im Grillguide 2014 finden Grill-Interessierte zahlriche Rezepte, aktuelle Grrilltrends und Tipps und Tricks zur Grillpflege. Darüberhinaus gibt es auch noch Experteninterviews zur Lebensmittelqualität und der Rechtslage beim Grillen.

Inhalt:

Vorwort

Die Features der neuen Gasgrill-Generation

Vorbereitung ist alles

Den Gasgrill aus dem Winterschlaf wecken

Der richtige Umgang mit Gas

Die Rechtslage bei Grillen

Lebensmittelqualität

Fleisch: Experteninterview mit Horst Walter

Olivenöl: Experteninterview mit Efthimios Christakis

Grilltrends 2014

Leichte Küche: OCB Chicken Dip

Wintergrillen: Gefüllte Kalbsnuss

Mobiles Grillvergnügen: Presa vom Ibérico

Fleischlos Grillen: ToMeato-Burger

Schonend Garen: Salzplanke mit Jakobsmuscheln

Burger mal anders: GasProfi24 Cheesburger

Den Gasgrill in den Winterschlaf schicken

Impressum

Kostenloses E-Book “Grillguide 2014″, PDF-Version, 37 Seiten, 7,56 MB (7.933.952 Bytes), Herausgeber ist BonnGas Busch e.K., Download ohne Registrierung.

Kostenloses E-Book: Grillguide 2014 mit vielen Rezepten (PDF)

Posted in Allgemein, Kostenloses E-Book | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Gay Pride: Alle CSD Termine für 2014 in Deutschland

Deutschland: Alle CSD Termine für 2014

Harbour Pride, Hamburg
09.05.14 – 11.05.14

Rainbowflashs, bundesweit
17.05.14

CSD Sachsen, Dresden
24.05.14 – 01.06.14, Parade am 31.05.14

20. Come-Together-Cup, Köln
29.05.14

CSD Düsseldorf, Düsseldorf
30.05.14 – 01.06.14

Berlin Pride Festival & CSD Berlin, Berlin
30.05.14 – 22.06.14, Parade am 21.06.14

CSD Schleswig-Holstein, Kiel
31.05.14

CSD-Karlsruhe, Karlsruhe
31.05.14

Hannover Pride, Hannover
07.06.14 – 08.06.14, Parade am 07.06.14

Lesbisch-schwules Stadtfest, Berlin
14.06.14 – 15.06.14

CSD Schwerin, Schwerin
20.06.14 – 05.07.14, Parade am 05.07.14

Cologne Pride, Köln
21.06.14 – 06.07.14, Parade am 06.07.14

Fantasypride, Brühl
21.06.14

CSD Oldenburg, Oldenburg
21.06.14

CSD Regensburg, Regensburg
21.06.14

CSD Saar Lor Lux, Saarbrücken
27.06.14 – 29.06.14

CSD Zollernalb, Albstadt
27.06.14 – 05.07.14, Parade am 05.07.14

Sticks&Stones Messe, Berlin
28.06.14

CSD Cloppenburg, Cloppenburg
28.06.14

CSD Freiburg, Freiburg
29.06.14 – 30.06.14

CSD Ulm, Ulm
10.07.14 – 02.08.14, Parade am 02.08.14

CSD Leipzig, Leipzig
11.07.14 – 19.07.14, Parade am 19.07.14

CSD München, München
12.07.14 – 20.07.14, Parade am 19.07.14

Sommerlochfestival, Braunschweig
12.07.14 – 26.07.14

CSD Pirna, Pirna
12.07.14

CSD Bielefeld, Bielefeld
14.07.14 – 19.07.14, Parade am 19.07.14

CSD Stuttgart, Stuttgart
18.07.14 – 27.07.14, Parade am 26.07.14

CSD Frankfurt, Frankfurt
18.07.14 – 20.07.14, Parade am 19.07.14

CSD Rostock, Rostock
19.07.14

CSD Trier, Trier
19.07.14

Hamburg Pride, Hamburg
26.07.14 – 03.08.14, Parade am 02.08.14

Sommerschwuele, Mainz
26.07.14

CSD Duisburg, Duisburg
26.07.14

CSD Essen – Ruhr-CSD, Essen
01.08.14 – 02.08.14

CSD Nürnberg, Nürnberg
02.08.14

CSD Magdeburg, Magdeburg
08.08.14 – 17.08.14, Parade am 16.08.14

CSD Rhein-Neckar, Mannheim
09.08.14

CSD Koblenz, Koblenz
14.08.14 – 16.08.14

CSD Lübeck, Lübeck
15.08.14 – 16.08.14, Parade am 16.08.14

CSD Darmstadt, Darmstadt
16.08.14

CSD Kassel, Kassel
23.08.14

CSD Dortmund, Dortmund
23.08.14

CSD Würzburg, Würzburg
30.08.14

CSD Weimar, Weimar
30.08.14

CSD Mittelhessen, Gießen
30.08.14

CSD Münster, Münster
30.08.14

CSD Aurich, Aurich
30.08.14

CSD Märkischer Kreis, Iserlohn
06.09.14

CSD Halle, Halle
08.09.14 – 13.09.14, Parade am 13.09.14

Posted in Allgemein | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Kostenloses E-Book: Social Media Wissen von O’Reilly (PDF/MOBI/EPUB)

Kostenloses E-Book: Social Media Wissen von O’Reilly (PDF/MOBI/EPUB)

Wer sich professionell mit Social Media beschäftigt, muss eine Menge wissen, zum Beispiel: Wie finde ich meine Zielgruppen im Social Web und wie gelingt ein lebendiger Austausch mit ihnen? Welche rechtlichen Stolpersteine gilt es zu beachten? Wie messe ich meine Erfolge? Fragen wie diese beantworten Ihnen die Social-Media-Büchr. In diesem Sampler werden Ihnen Kapitel aus sechs erfolgreichen Social-Media-Titeln kostenlos zur Verfügung gestellt.

Inhaltsverzeichnis:

Einführung

PR im Social Web von Marie-Christine Schindler und Tapio Liller
Einführung

Produkt-PR

Niemand hat auf Sie gewartet – machen Sie das Beste daraus!

Produktkommunikation planen

Strategien in der Praxis

Mobile Kunden, mobile Kommunikation

Social Media Marketing und Recht von Thomas Schwenke

Einleitung

Haftung für Mitarbeiter, Agenturen, Nutzer und Links

Haftung für Mitarbeiter

Haftung für Agenturen, beauftragte Personen und erworbene Inhalte

Haftung für nutzergenerierte Inhalte

Haftung für Links

Social Media Marketing von Tamar Weinberg, Corina Pahrmann und Wibke Ladwig
Einleitung

Die Magie des Microblogging: Wie Twitter Ihr Geschäft umkrempeln kann

Die Geschichte von Twitter

Die Terminologie

Die Geburt des Firmen-Twitters

Geschäftliche Ziele mit Twitter verfolgen

Twitter richtig verwenden

Tools für Twitter

Zusammenfassung

Kundenservice im Social Web von Andreas H. Bock
Einführung

Bestandsaufnahme: Wie ist die Firma aufgestellt?

Vision, Ziele, Strategie

Wo stehe ich mit meinen Internet-Aktivitäten?

Wie weit bin ich mit der vernetzten Firma?

Wir machen dieses Social Media von Malina Kruse-Wiegand und Annika Busse
Einleitung

Ohne Moos was los! Markenaufbau eines Startups in 6 Monaten

Social Media als initialer Marketingweg

Fokussiert starten aufgrund von limitierten finanziellen und personellen Ressourcen

Die beliya-Social-Media-Kanäle zum Verkaufsstart

Probleme und unsere Lösungen

Tipps für eine Social-Media-Strategie im Start-up

Social Media und der ROI von Cai-Nicolas Ziegler und Julian Lambertin
Einleitung – Wozu dieses Buch?

Aufbau eines Social-Media-Programms

Überblick

Setzen Sie sich Ziele

Der Rahmen der Social-Media-Organisation

Die Ausgestaltung des Teams

Zusammenfassung

Kostenloses E-Book “Social Media Wissen von O’Reilly”, .zip-Datei (inklusive PDF/MOBI/EPUB), PDF-Version 259 Seiten, 18,0 MB, Download ohne Registrierung. Herausgeber ist der O’Reilly Verlag.

Kostenloses E-Book:

http://www.oreilly.de/german/freebooks/socmedia-basicsmplrger/index.html

Posted in Allgemein, Internet, Kostenloses E-Book | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment