Sport-Sucht: hungern und trainieren bis zum Zusammenbruch

Anorexia athletica – Sport-Sucht

Hauptsächlich hungern immer mehr junge Männer zum Umfallen, trainieren bis zum Zusammenbruch. Für junge Männer bedeutet das Schlank- und Durchtrainiertsein auch Erfolgreichsein, wobei das gesamte Wohlfühlen nach außen verlegt wird.

Allgemein haben viele Menschen, die exzessiv in Fitness-Studios trainieren, eine latente Essstörung. Die Erkrankten versuchen durch übermäßigen Sport und den damit verbundenen Kalorienverbrauch, an Gewicht zu verlieren. In Fitnessstudio sind Männer mit 80 Prozent aller Angemeldeten deutlich in der Überzahl, 90 Prozent aller Marathonläufer sind ebenfalls männlich. Der Grat zwischen einem gesunden Maß an Sport und der Sucht nach Muskeln ist sehr schmal, denn wenn Bewegung und Sport das Leben beherrschen, der Wunsch nach einem anderen Körper der dominierende Gesprächsstoff ist, dann sollten sich die Betroffenen helfen lassen, wobei die Einsicht, dass es sich um eine Sucht handelt, der wohl wichtigste Schritt ist.

Quelle: http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/

This entry was posted in Gesundheit and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Sport-Sucht: hungern und trainieren bis zum Zusammenbruch

  1. dsb-045 says:

    Sehr interessanter Artikel, vielen Dank dafür.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>